klasse baranowsky

Mike Kelley Film Screening & Seminar mit John Welchman

03.06.2019 17:00 + 04.07.2019 10:00 Filmhaus Nürnberg

Mike Kelley, Mobile Homestead Videos
‘Going East‘ & ‘Going West’ Film Screening
& Seminar mit John Welchman

Angela Rosenberg, „Künstler als Kurator“

15.5.2019

Vortrag

Filmworkshop mit Volker Gläser

19.02.2019 – 21.02.2019

Technische Einführung in analoges Filmen mit Super 8 und anschließendes Ausprobieren. Jonas Mekas Filme ansehen und besprechen.

Berlinale 69th Filmfest Berlin

12.02.2019 – 15.02.2019

Besuch der Forum Expanded Ausstellung ANTIKINO (the Siren’s Echo Chamber) im silent green und zahlreicher Filme.

Tutorium Exkursion nach Wien

24.01.2019 – 27.01.2019

Im Januar besuchten wir zusammen den Rundgang der AdBK in Wien mit seinem umfangreichen Programm. Wir sahen eine Show im Westlicht-Schauplatz für Fotografie mit den drei großartigen amerikanischen Fotografinnen Lisette Model, Diane Arbus und Nan Goldin. Außerdem besuchten wir die Wiener Kunsthalle und hatten die Gelegenheit frühe Fotografien von Wim Wenders im Film Archiv Austria zu sehen.

 

Helga Fanderl: FILMISCHE KONSTELLATIONEN

12.12.2018 Filmhaus Nürnberg 18:00 Uhr

“Meine kurzen Filme ohne Ton entstehen direkt in der Kamera im Augenblick der Begegnung mit dem Gegenstand, der mein Interesse auslöst und das ich in der Situation filmisch erkunde.
Die Super 8-Kamera, mein Instrument, ist handgehalten. Alle Entscheidungen wie Aufnahmegeschwindigkeit, Bildausschnitt, Brennweite, Rhyhtmus treffe ich in Korrespondenz mit meiner Wahrnehmung, meinen Gedanken und Empfindungen. Es gibt keine nachträgliche Bearbeitung und Montage.

Die einzelnen Filme entstehen für sich, doch zeige ich sie in stets wechselnden Zusammenstellungen. Das Gestalten von Programmen ist ein wesentlicher Teil meiner künstlerischen Arbeit. Jede temporäre ‚Montage‘ einer Auswahl von Arbeiten aus meinem umfangreichen Reservoir betont unterschiedliche Aspekte der Filme selbst wie auch ihrer Beziehung zueinander. Sie bleiben so offen für neue Weisen, sie zu sehen und zu lesen.

Ich führe meist aus dem Zuschauerraum vor und mache die Projektion als solche sichtbar und hörbar. Im Rhythmus der 18 Bilder pro Sekunde begleitet  das Projektorgeräusch die ansonsten stummen Filme. Die Vorführungen bekommen so den Charakter einer einmaligen Performance.”

Helga Fanderl wurde 1947 in Ingolstadt geboren. Nach einem Studium der Germanistik und Romanistik in München, Paris und Frankfurt a. M. und Jahren des Unterrichtens
fand sie heraus, daß Film das für sie geeignete künstlerische Medium war. Von 1987-1992 studierte sie deshalb an der Städelschule in Frankfurt und anschließend ein Jahr
an der Cooper Union in New York. Nicht die Sprache, sondern die visuelle Kunst öffnete den Weg zu einer sehr persönlichen und intensiven poetischen Arbeit.

Titel des Bildes: The Color Run  © Helga Fanderl

Tutorium Exkursion nach Karlsruhe

01.12.2018

Mit GET RID OF MEANING sahen wir im Badischen Kunstverein die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Poetin und Essayistin Kathy Acker. Anschließend besuchten wir die Ausstellung Open Codes im Zentrum für Kunst und Medien.

Yeri Anarika, Workshop: Der Körper und seine Sprache

21.11.18- 23.11.18  Aula 10:00 – 16:00 Uhr

Yeri Anarika arbeitet mit musikalischen Impulsen, um die Dynamik der Bewegungen und dadurch den Einsatz des Körpers zu beeinflussen. Diese Arbeitsmethode bereitet den Körper auf eine raumgreifende Fortbewegung vor und ist eine energetische Übung, die sich auf Klarheit, Intention und Körperlichkeit konzentriert.
Das Training ist eine Kombination aus zeitgenössischer Tanztechnik und beinhaltet Improvisationsmomente, in denen es möglich ist, in Paaren und Gruppen zu arbeiten.

 

Filmworkshop mit Volker Gläser

07.11.2018 – 09.11.2018

Praxis: Die Kameratechnik von digitalen und analogen Film-Kameras, spezifische Eigenheiten der jeweiligen Kameras, Lichtsetzung, Bildkomposition, Workflow der Bearbeitung von analogem und digitalem Material
Theorie: The Pervert’s Guide to cinema – Slavoj Žižek als Filmtheoretiker

Manifesta 12 Palermo

01.11.2018 –  04.11.2018

Reise nach Palermo zur Manifesta 12.

AbsolventInnen 2018

18.10.2018 – 21.10.2018

It’s time to say goodbye…
Bereits zum vierten Mal bespielt die AbsolventInnenausstellungden Campus – Klassenräume werden zu Ausstellungscubes und Projektsäle wandeln sich in raumgreifende Installationen und Präsentationsplattformen.

Als AbsolventInnen der Klasse Baranowsky zeigen, Konstantin Hälbig im Pavillon 23, Dominic Jähner im Neubau KG 62.1, Angelika Kern, Michael Sven Meier und In Seong Park im Pavillon 19 und René Radomsky im kleinen Raum der Austellungshalle.

 

Werkvortrag Anca Munteanu Rimnic

24.04.2018

Anca Munteanu Rimnic geboren 1974 in Bukarest lebt in Berlin.
In ihrem vielschichtigen, multimedialen Werk fragt sie unter anderem nach der Möglichkeit visueller Ausdrucksformen solch komplexer Themen wie Heimatverlust und Identität. Begründet in ihrer Biografie, die von der Flucht aus der Heimat nach Deutschland im Alter von sechs Jahren geprägt ist, tauchen immer wieder bruchstückhaft Erinnerungen an die rumänische Herkunft auf, die sie zu sensiblen, manchmal absurd anmutenden Skulpturen, Videos, Performances und Installationen verarbeitet.

Mappenberatung

12.04.18 11:00 – 16:00 Uhr

Studieninteressierte laden wir zur unverbindlichen Besprechung von Arbeitsproben im Pavillon 19 ein.

Filmworkshop mit Volker Gläser

06.04.2018 – 17.04.2018

Kameraführung und Weiterverarbeitung (Video und Film – 16mm und 8mm – Theorie und Praxis): – Einführung in die Videokamera und Videotechnik (Komprimierung, Aufbau der Kamera, interlaced/progressiv etc.) – Workflow (Datenorganisation, Import in FCP, Aufbau von FCP) – Aufnahmetechnik bei Film (“Wie funktioniert eine Filmkamera?”) – Kompositionsübungen mit dem Fotoapparat (digital und/oder analog) – Bildsprache: kleine Einführung in die Filmgeschichte

Berlinale 68th Filmfest Berlin

22.02.2018 – 25.02.2018

Besuch der Filmfestspiele Berlin: Künstlergespräch mit Laura Horelli in der Forum Expanded Ausstellung Filme mit und von: Jack Smith, James Benning, Laura Horelli, Jumana Manna,
Luise Donschen, Irene Lusztig, Didem Pekün, Magret Honda und viele mehr

Florian Wüst – Stadt, Land, Fremde

13.12.2017 Filmhaus Nürnberg 19 Uhr

Vom Land der Gastarbeiter bis zum Land der NSU-Morde – die historischen und zeitgenössischen Kurzfilme von Stadt, Land, Fremde begeben sich auf die Spurensuche nach migrantischen Erfahrungen und Biografien sowie nach Orten der Erinnerung an die rechtsradikale Gewalt in Deutschland. Der Titel des von Florian Wüst kuratierten und präsentierten Programms bezieht sich auf die gleichnamige Filmreihe des Berliner Projektraumes bi’bak vom Frühjahr 2017. Mit Filmen von Gisela Tuchtenhagen, Riki Kalbe, Želimir Žilnik, Cana Bilir-Meier, Alex Gerbaulet und Mareike Bernien. Eine Veranstaltung der Klasse Baranowsky der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg und des Filmhaus Nürnberg. Programm:
Was ich von Maria weiß, Gisela Tuchtenhagen, BRD 1972, 18′ Bodenproben, Riki Kalbe, BRD 1987, 31′ Inventur – Metzstrasse 11, Želimir Žilnik, BRD 1975, 9′ Semra Ertan, Cana Bilir-Meier, DE/AT 2013, 7′ Tiefenschärfe / Depth of Field, Alex Gerbaulet & Mareike Bernien, DE 2016/17, 15’

Venedig Biennale 2017

2.11.2017 – 06.11.2017

Mit Referaten über Anne Imhof, Tracey Moffat, Jeremy Shaw, Philipp Parreno, Maria Lai, Boris Michailov, Franz Erhard Walther, Geta Bratescu, Rachel Maclean, Mingwei Lee, Bas Jan Ader, Heidi Bucher, Mariechen Danz

The boat is leaking / the captain lied, Ausstellung von Alexander Kluge, Thomas Demand und Anna Viebrock in der Fondazione Prada

Absolventen Ausstellung 2017

19.10.2017 – 22.10.2017, 14-20 Uhr

Zum dritten Mal findet auf dem Campus der Akademie eine Absolventenausstellung statt. Absolventinnen und Absolventen im Studienjahr 2015/16 präsentieren Arbeiten. Als Absolvent der Klasse Baranowsky zeigten Laia Ventayol und Jie Li im Pavillon 19 ihre Arbeiten, Stella Härpfer im Medienraum und Laila Auburger in der Ausstellungshalle. Eröffnung: Mittwoch 18. Oktober, 19 Uhr

Laia Ventayol García, Werden Bewegliche Sachen, 2015, Performance mit Videoprojektion, © Laia Ventayol García, 2017

Documenta 14

19.07.2017 – 21.07.2017

Besuch der Documenta in Kassel

Filmworkshop mit Volker Gläser

31.05.2017 – 02.06.2017 + 03.07.2017 – 05.07.2017

Kameraführung und Weiterverarbeitung (Video und Film – 16mm und 8mm – Theorie und Praxis): – Einführung in die Videokamera und Videotechnik (Komprimierung, Aufbau der Kamera, interlaced/progressiv etc.) – Workflow (Datenorganisation, Import in FCP, Aufbau von FCP) – Aufnahmetechnik bei Film (“Wie funktioniert eine Filmkamera?”) – Kompositionsübungen mit dem Fotoapparat (digital und/oder analog) – Bildsprache: kleine Einführung in die Filmgeschichte

Klasse Baranowsky goes Los Angeles

26.3.2017 – 10.4.2017

Los Angeles und Death Valley. Atelierbesuche bei Sharon Lockhart, Morgan Fisher und Niklas Goldbach. Ausstellungsbesuche im Schindlerhaus, MOCA, LACMA, Hammer Museum, Sprüth Magers und Hauser und Wirth. Besuche bei Alice Könitz’ LAMOA, Villa Aurora und Watts Towers. Stanley Kubricks 2001 A Space Odyssee in 70 mm. Zabriskie Point, Wandern in der Wüste und Hot Springs.

Zur Jahresausstellung 2017 erscheint ein Booklet, das die Reise nach Los Angeles im Frühjahr 2017 dokumentiert. Design: Rory Witt

Morgan Fisher bei uns zu Gast und im Gespräch, Foto: Ludwig Stengel

Berlinale 67th Filmfest Berlin

17.02.2017 – 20.02.2017

Besuch der Filmfestspiele Berlin: Ausstellung The Stars Down to Sea, Heinz Emingholz – Streetscapes, Sharon Lockhart, Laura Horelli – Jokinen, Rati Oneli – City of the Sun, Jeremy S. Levine – For Ahkeem, Mary Jirmanus Saba – A feeling greater than love

Absolventenaustellung 2016

20.10.2016 – 23.10.2016, 14-20 Uhr

Zum zweiten Mal findet auf dem Campus der Akademie eine Absolventenausstellung statt. Absolventinnen und Absolventen im Studienjahr 2015/16 präsentieren Arbeiten. Als Absolvent der Klasse Baranowsky zeigt Thomas Bergner im Pavillon 19 seine Arbeiten. Eröffnung: Mittwoch 19. Oktober, 19 Uhr Bild: Thomas Bergner Die Klasse Baranowsky freut sich mit ihren (Ex-)Kommilitonen Thomas Bergner, Katharina Cameron und Tomasz Skibicki, die einen Absolventenpreis erhalten haben.

Jahresausstellung 2016

07.07.2016 – 10.07.2016

Die Klasse Baranowsky lädt im Rahmen der Jahresausstellung 2016 alle Besucher_Innen ein, die Klassenausstellung im Pavillon 19 zu besuchen.

Eröffnung: 06.07., 19 Uhr Sommerfest: 09.07., 19 Uhr

Berlin

17.06.2016 – 19.06.2016

9. Berlin Biennale, Berlinische Galerie (Heidi Specker, Niklas Goldbach), Julia Stoschek Collection, Martin-Gropius-Bau (Isa Genzken, William Kentridge)

Filmworkshop mit Volker Gläser

28.04.2016 – 30.04.2016

Kameraführung und Weiterverarbeitung (Video und Film – 16mm und 8mm – Theorie und Praxis): – Einführung in die Videokamera und Videotechnik (Komprimierung, Aufbau
der Kamera, interlaced/progressiv etc.) – Workflow (Datenorganisation, Import in FCP, Aufbau von FCP) – Aufnahmetechnik bei Film (“Wie funktioniert eine Filmkamera?”) – Kompositionsübungen mit dem Fotoapparat (digital und/oder analog) – Bildsprache: kleine Einführung in die Filmgeschichte

klasse baranowsky
pavillion 19
adbk nürnberg

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×